Startseite|IT-Lexikon|Virtual Reality (VR)

Virtual Reality (VR)

Virtual Reality (VR) bedeutet übersetzt „virtuelle Realität” und ist eine computergenerierte Wirklichkeit, die ein Benutzer mithilfe einer speziellen Brille (VR-Brille) erleben kann.

Im Gegensatz zur Augmented Reality (AR) wird die reale Umgebung hier komplett ausgeblendet. Unterstützt wird dieser Eindruck dadurch, dass man sich in der virtuellen Realität bewegen und auch mit Personen oder Dingen interagieren kann.

Der realistische Eindruck wird durch entsprechende Geräusche verstärkt, die man über ein VR-Headset hören kann. Ist eine VR-Anwendung gut gemacht, kann man komplett in die virtuelle Umgebung eintauchen. Dieses Gefühl wird „Immersion“ genannt.

Genutzt werden VR-Anwendungen inzwischen in vielen Bereichen. Vermutlich am beliebtesten (und auch am öftesten genutzt) ist der VR-Einsatz bei Videospielen. Sehr gerne kommt VR inzwischen aber auch in der Immobilienbranche zur Anwendung.

Über eine VR-Brille ist es beispielsweise möglich, einen sehr realen Eindruck einer Wohnung oder eines Hauses zu erhalten, obwohl man gar nicht vor Ort ist. VR wird mitunter aber auch zu Trainingszwecken eingesetzt, etwa in Fahrtrainings oder um Erste-Hilfe-Maßnahmen in realistischen Szenarien zu üben.

Nach oben