Startseite|IT-Lexikon|Access Point

Access Point

Der Begriff Access Point taucht im Regelfall im Zusammenhang mit den Themen WLAN und Routern auf. Access Point heißt übersetzt „Zugriffspunkt“ – und das beschreibt die Funktion bereits recht gut. Ein Access Point ist ein Gerät, das ein WLAN-Netzwerk aufbaut und per Ethernetkabel (LAN) mit einem Router, einem Switch oder einem Hub verbunden ist. Zum Einsatz kommen Access Points vor allem in (Büro-) Gebäuden, die mit einem lückenlosen WLAN-Netz ausgestattet werden sollen. In kleinere Büros (oder Wohnungen) reichen dagegen ein Router samt Range Extender (WLAN-Repeater) aus.

Access Points sind übrigens auch dann unumgänglich, wenn sich gleichzeitig viele Geräte im WLAN-Netzwerk anmelden müssen. Range Extender können normalerweise nicht mehr als 20 Geräte gleichzeitig administrieren, während jeder Access Point mit mehr als 60 Verbindungen gleichzeitig zu Rande kommen. Aber Achtung: Die Bandbreite des dahinterliegenden Routers erhöht sich dadurch freilich nicht!

Werden im gesamten Büro Access Points installiert, können sich eingeloggte User frei von Raum zu Raum bewegen, ohne dass dabei die Verbindung unterbrochen wird. Wenn sich Nutzer aus dem Empfangsbereich eines Access Point herausbewegen, werden sie automatisch an den nächsten übergeben. Der User merkt dabei nicht, über welchen Access Point er gerade mit Daten versorgt wird.

Nach oben